RSS

Krabben-Babysöckchen

Leonardo

Und hier zur Abwechslung mal wieder ein Paar Socken. Allerdings kleine Babysöckchen. Eine Freundin von mir ist im Oktober Mama geworden und da wollte ich ihrem kleinen Töchterchen ein paar ausgefallene Söckchen machen – und da habe ich in einem Buch die Anleitung für diese süßen Krabbensöckchen gefunden.

Leonardo

Die Socken selber werden gestrickt, die kleinen, anhängenden Söckchen habe ich allerdings gehäkelt. Das wurde mir dann doch etwas friemelig mit so wenig Maschen auf vier Stricknadeln verteilt. In den vorderen zwei Mini-Söckchen ist jeweils eine kleine Glocke eingenäht, sodass die Söckchen schön rasseln beim Bewegen.

 

Vorlage entnommen aus: Hausschuhe stricken, häkeln und strickfilzen, Frechverlag

 
3 Kommentare

Verfasst von - Dezember 15, 2012 in Häkelsocken

 

Leonardo da Wolfi

Leonardo

Das hier ist der Grund, warum es dieses Jahr nur relativ wenige Häkeleien gab. Ein ziemlich großer Wolf in Leonardo da Vinci Kostüm.
Aber zuerst etwas Vorgeschichte…
Meine Schwester hat dieses Jahr geheiratet. Und da möchte man natürlich etwas einzigartiges und auch persönliches schenken. Natürlich kamen Häkeltiere da schon in die engere Auswahl, aber erstens hat sie schon welche und zweitens schleppen ihre beiden Katzen die gerne als Spielzeug durch die Gegend. Normal große Häkeltiere enden also früher oder später entweder als Katzenspielzeug oder hoch oben auf einem Schrank versteckt… Ich habe mir also schon Wochen lang den Schädel zermatert, was das sein könnte, als ich auf einen wirklich fantastischen Häkelblog gestoßen bin:

http://amigurumiartist.blogspot.de/

Also, Hut ab, ich bin immernoch total beeindruckt von diesen gigantischen und detailverliebten Häkelsachen. Natürlich war ich sofort Hin und Weg. Zum Glück gab es „damals“ noch die Möglichkeit, einige Anleitungen zu erfragen, was mittlerweile leider nicht mehr möglich ist (was ich aber sehr gut nachvollziehen kann). Zumindest entschied ich mich für den Leonardo da Vinci. Einzigartig? Ja! Persönlich? Ja! Zu groß als Katzenspielzeug? Ich hoffe… Also das perfekte Häkelgeschenk. Also dann, auf ging es.

Leonardo

Nach einer (doch ziemlich langen Weile) war dann Leonardo doch noch tatsächlich vor der Hochzeit fertig geworden. Dank der drahtverstärkten Gliedmaßen kann er auch auf den Hinterbeinen und seinem Schwanz stehen. Immerhin ist er etwas über 40 cm hoch geworden und erfreulicherweise bisher auch noch nicht als Katzenfutter geendet.

Leonardo

 
Ein Kommentar

Verfasst von - Dezember 15, 2012 in Häkel- und Stricktiere, Vierbeiner

 

Ja…Topflappen…

Lappen

Und wo ich doch schon einmal gerade bei den Nützlichen Sachen bin…
Da wir Ende letzten Jahres umgezogen sind, hatte ich im Winter beschlossen, ein paar Topflappen zu häkeln. Von denen kann man ja bekanntlich nicht genug haben. Fürs Erste habe ich drei Stück gehäkelt, alle mit roten Streifen, da rot sehr schön zu unserer Küche passt.

Lappen

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Dezember 15, 2012 in Nützliches

 

Gestrickte Kindlehülle

Kindle

Wow, für diesen Beitrag habe ich doch tatsächlich eine neue Kategorie einführen müssen…“Nützliches“…Etwas bedenklich, dass dies nun der erste Blogeintrag ist, der tatsächlich etwas nützliches beschreibt, was ich hergestellt habe…
Nunja, irgendwann Mitte des Jahres ist auch mein Freund dem Kindlefieber verfallen und hat sich einen Kindle zugelegt. Da wurde es Zeit, eine passende Hülle zu fabrizieren 😉
Herausgekommen ist folgendes: Eine taubenblaue Hülle mit einem hellcremefarbenen Space Invader. Ja, ich weiß, schon etwas nerdig, aber trotz allem niedlich.

Kindle

Bisher erfüllt die Hülle auch gut ihren Dienst. Dank der dicken Wolle schützt sie den Kindle, falls er doch einmal hinfallen sollte. Und die eingearbeiteten Kordeln zum Zuziehen verhindern ein Rausfallen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Dezember 15, 2012 in Nützliches

 

Der Kraken

Meise

Und hier ein weiterer dieser Nachzüglereinträge – und zwar zu dem Strickkraken, den ich dieses Jahr meinem Freund geschenkt habe. Er ist ohne Tentakeln ca. 25 cm hoch und krallt sich danke beweglicher Tentakeln auf unserem Badezimmerspiegel fest.

Meise

Da ich aber weitaus mehr häkel als stricke bin ich beim Rumpf (falls man das so nennt…) allerdings etwas durcheinander gekommen. Irgendwie habe ich anstatt rechter Maschen irgendwelche anderen gestrickt…vielleicht verschränkte…? Naja, zumindest hat der Rumpf jetzt ein anderes Strickmuster als der Rest des Kraken. Aber nur falls einer nachfragt, das war natürlich Absicht 😉

 

Strickvorlage entnommen aus: Amigurumi Knits, Hansi Singh, Creative Publishing International

 

Kohlmeise

Meise

Hier ein weiteres Tierchen, was schon seit fast einem Jahr bei uns in der Wohnung herum „fliegt“: Eine kleine (etwas dicke) Kohlmeise. Da ich letztes Jahr zu Weihnachten ein weiteres Stricktierbuch geschenkt bekommen habe, musste ich natürlich gleich etwas daraus machen 🙂
Und dabei ist diese kleine Kohlmeise heraus gekommen, leider mit einem etwas eirigen Schädel…

Meise

Wie man auf dem nächsten Foto sieht, ist sie etwas größer geworden als ihre lebenden Verwandten. Zum Glück hält sich das Interesse unserer Katze allerdings etwas mehr in Grenzen als bei der hungrigen Vogelschar an unseren Meisenknödeln am Balkon. Aber trotzdem sitzt diese Meise schön hoch oben auf einem Schrank…sicher ist sicher…

Meise

Vorlage entnommen aus: 75 birds, butterflies & beautiful beasties to knit & crochet, Lesley Stanfield, Search Press

 

Elch mit Vögeln

Elch

So, und hier kommt seit langem mal wieder das erste Tierchen. Diesmal ist es ein Stricktier, genauer gesagt ein Strickelch mit ganz vielen kleinen Vögelchen. Das war letztes Jahr ein Weihnachtsgeschenk an meinen Freund (herrje, ich wünschte, ich hätte dieses Jahr schon irgendwelche Geschenke…) und thront seitdem bei uns im Flur auf einem Spiegel. Der kleine Elch ist ca. 19 cm hoch und die Minivögelchen haben einen Durchmesser von ca. 2 cm (erfreulicherweise ist bisher aus ihnen noch kein Katzenspielzeug, bzw. Futter geworden…)

Elch

Jaja, seinem Freund ganz viele Häkeltiere machen ist eben doch ganz geschickt: Man hat ein schönes Geschenk und das beste dabei, man muss es nicht wirklich aus der Hand geben sondern hat es immernoch in der Wohnung stehen. 🙂 Eine Taktik, die sich zu verfolgen lohnt… *g*

 

Vorlage entnommen aus: Knitting Mochimochi, Anna Hrachovec, Watson-Guptill Publications